Meine bevorzugten Reisetipps

Paul Tresselt
Paul Tresselt berichtet von seinen Reisen, seinem Beruf und seinen Hobbys
Direkt zum Seiteninhalt

Meine bevorzugten Reisetipps

Meine besten Reisetipps
Eigentlich ist es völlig klar, was mein bevorzugter Reisetipp ist:
Reisetipp Nr. 1: Hawaii
Obwohl ich schon mehr als 25 mal in Hawaii gewesen bin, ist es immer noch mein beliebtestes Reiseziel. Das liegt einfach daran, dass der 50. Staat der USA aus einer Vielzahl von Inseln im Pazifik besteht, die alle ihren eigenen Charakter haben.  Von den mehr als 100 Inseln und Inselchen sind 8 Inseln bewohnt und sechs davon werden von Touristen besucht. Alle haben einen anderen Charakter, eine andere Landschaft und andere Sehenswürdigkeiten. Ich liebe Hawaii vor allem wegen der angenehmen Temperaturen, denn es ist selten heißer als 30° C und die Wassertemperatur liegt das ganze Jahr zwischen 24°C und 26°C. Und wenn es mal heißer ist, kühlt der laue Passatwind, der das ganze Jahr über weht. Viele starten ihren Hawaii-Urlaub in Honolulu auf der Insel Oahu und bleiben nur einige Tage am weltberühmten Strand von Waikiki. Viele weitere schöne Strände gibt es auf Oahu und wer im Winter hierhin kommt, kann im Norden der Insel die Surfer in den bis zu zehn Meter hohen Wellen bestaunen. Obwohl jeden Tag auf dem Flughafen von Honolulu mehr als 200 Jets  landen, von denen die Hälfte aus Japan kommt, verteilen sich die vielen Touristen sehr schnell und man findet sogar noch einsame Strände. Diese Chance ist aber auf den anderen Inseln noch größer, weil die Touristen ganz unterschiedliche Interessen haben. Wanderer und Naturliebhaber fahren auf die Insel Kaui, die von den Hawaiianern die "Garteninsel" genannt wird, weil hier alles grün ist und immer blüht. Dafür regnet es dann aber auch manchmal. Wegen der tropischen Temperaturen und dem lauen Passatwind stört das aber nur wenig. Der Passatwind ist im Übrigen die Grundlage für die Windsurfer, die besonders auf der Insel Maui zu finden sind und sich über die stabilen Windbedingungen freuen. Wer sich für den Vulkanismus interessiert, ist auf der Insel Big Island richtig, denn die dortigen 5 Vulkane halten die Bevölkerung seit Jahrhunderten in Aufregung. Zur Zeit ist wieder der Vulkan Kilauea ausgebrochen und die Lava fließt regelmäßig überirdisch oder unter der Oberfläche ins Meer. Big Island ist so groß wie alle anderen Hawaii-Inseln zusammen und wächst durch den Vulkanismus immer noch weiter. Außerdem hat die Insel fantastische Golfplätze und ist dadurch ein beliebtes Urlaubsziel für Golfspieler. Da Golfspielen amerikanischer Nationalsport ist, finden Sie auf allen Inseln wunderschöne Golfplätze. Und wenn Sie einen ruhigen Urlaub ohne viel Tourismus verbringen wollen, ist die Insel Molokai ein Paradies für Sie. Sie hat ihren hawaiianischen Charakter noch bewahrt und ist wirklich etwas für diejenigen, die das ursprüngliche Südseeparadies abseits vom Tourismus erleben wollen. In den letzten Jahren hat sich die Insel Lanai zu einem hochpreisigen Reiseziel entwickelt, denn der Milliardär Larry Ellison hatte 2012 die Insel für 600 Millionen Dollar gekauft und versprochen, dort einen sanften Luxustourismus zu etablieren. Das ist ihm mit dem Four Seasons Hotel auch gelungen, das dort ganz exklusive Angebote macht.
Wenn Sie mehr über die traumhaften Hawaii-Inseln wissen wollen, schauen Sie sich doch meine ausführlichen Reisetipps auf meiner Internetseite Hawaii an: Dort finden Sie für jede Insel Insidertipps und alles, was Sie für eine Urlaubsplanung im Paradies benötigen::
Nun ist das ja nicht einfach mit den Reisetipps. Schließlich kommt es darauf an, welche Art von Reisen man bevorzugt. Ich unterscheide immer zwischen Strandurlaub und Abenteuerurlaub. Zu einem Abenteuerurlaub würde ich Alaska, Australien, Afrika oder Südamerika zählen, weil man dort auf viele Situationen trifft, in denen man spontan handeln muss und oft abenteuerliche Lösungen findet, wenm man sie im Nachhinein betrachtet. Deshalb will ich zunächst bei den Tipps für einen Strandurlaub bleiben. Daraus ergibt sich mein nächster Reisetipp:
Reisetipp Nr. 2: Die Karibik
Leichter als Hawaii ist von Deutschland aus die Karibik zu erreichen, wenn man einen schönen Strandurlaub mit paradiesischer Umgebung und idealen Temperaturen zum Schwimmen und Schnorcheln sucht.
Karibik-Karte
Die meisten der Orte, die Sie auf der Karte sehen, habe ich schon besucht und auf allen größeren karibischen Inseln habe ich meinen Urlaub verbracht. Das waren wunderschöne Zeiten und ich möchte keine davon missen. Begonnen haben meine Reisen in die Karibik mit dem Besuch der Insel Jamaica im Jahre 1980 und vorläufig geendet haben sie mit einem wunderschönen Aufenthalt auf der Halbinsel Samaná in der Dominikanischen Republik. Leider sind die Preise in den letzten Jahren unerhört gestiegen und es gibt nur noch wenige Inseln, auf denen man preiswert seinen Urlaub gestalten kann. Wenn ich genügend Zeit habe, werde ich noch meine Reiseberichte von den einzelnen Inseln veröffentlichen. Zur Zeit biete ich erst einmal zwei aktuelle Reisetipps aus der Karibik an:
Sehr schön war ein Urlaub auf der Insel Tortola, die zu den British Virgin Islands gehört. Leider hat der Hurrikan im Jahre 2017 vieles zerstört und auch viele Bewohner obdachlos gemacht. Ab 2021 sind schon wieder einige Hotels und Ferienwohnungen im Angebot, sodass das eigentlich noch ein Geheimtipp ist:
Reisetipp Nr. 3: Der Indische Ozean
Dieses Gebiet ist ungefähr genau so weit weg von Deutschland wie die Karibik, nur eben in östlicher Richtung. Der Indische Ozean ist mit 75 Mill. km² der drittgrößte Ozean der Erde und hat seine größte Fläche unterhalb des Äquators, wie man auf der Google-Karte erkennen kann:
Karte Indischer Ozean mit Urlaubszielen
Hier sind die traumhaften Inseln der Malediven zu finden, aber auch Mauritius und die Seychellen, die nicht minder traumhafte Strände haben. Ich habe einmal die Punkte eingezeichnet, die ich besucht habe und für die ich einen Reisebericht mit besonderen Tipps geschrieben habe.
Schauen Sie sich doch einmal meine Reiseberichte an:
Reisetipp Nr. 4: Indonesien
Auf der vorstehenden Karte sehen Sie Indonesien mit seiner fantastischen Inselwelt von über 17000 Inseln. Wer noch Abenteuer sucht, der kann sie mit Sicherheit in den teilweise noch wilden Dschungelinseln finden. Da ich mich nur immer fürs Schwimmen und Tauchen an schönen Stränden interessiert habe und auch einen gewissen touristischen Standard bzw. Sicherheitsstandard gefordert habe, kamen für mich immer nur realtiv wenige Inseln in Frage. Für den Tourismus erschlossen sind natürlich die großen Inseln wie Java, Sumatra und vor allem Bali, das de größten touristischen Einkommensfaktor ausmacht, weil mehr als 4 Mill. Touristern jedes Jahr die Insel besuchen.
Wenn Sie sich die Reisekataloge der Reiseveranstalter anschauen, werden Sie ein ziemlich großes Angebot auf 12 indonesischen Inseln finden.
Ich selbst habe gute Erfahrungen auf den beiden Inseln Bali und Lombok gemacht. Schauen Sie sich doch mal meine Reiseberichte dazu an. Ich leite Sie dazu auf meine Reiseseite weiter:

Weitere Reisetipps:
Da ich nicht weiß, ob Sie sich für einen Strandurlaub interessieren oder für Sightseeing in fremden Ländern, empfehle ich Ihnen, sich doch mal meine Reiseseite mit den anderen Reiseberichten und Reisetipps anzuschauen:
Zurück zum Seiteninhalt